Bregenzer Festspiele 2019

LA DONNA È MOBILE

Rund 250.000 Besucher werden die 74. Bregenzer Festspiele 2019 in den jeweiligen Veranstaltungen besucht haben. Auch im kommenden Sommer wird Verdis Rigoletto wieder auf der Seebühne aufgeführt werden.

Als im Jahr 1946 die erste Bregenzer Festwoche stattfand verfügte die Stadt nicht einmal über ein Theater. Um die Festspiele dennoch stattfinden zu lassen musste zunächst eine alternative Aufführstätte gefunden werden. Der Bodensee wurde zur Bühne. Heute sind es die international bekannten Bregenz Festspiele, die sich von der Alternative zu einem überaus erfolgreichen, kulturellen Topereignis entwickelt haben.

Aufsehenerregend, außergewöhnlich, erfrischend anders und technisch brilliant umgesetzt! Pünktlich zur Premiere 2019 des Rigoletto entführen die Bregenzer Festspiele die 7.000 Seebühnenbesucher in eine neue Klangdimension, die sowohl intime klangliche Momente ermöglicht als auch die monumentale Wucht und Dramatik der Verdi-Partitur zu einer einzigartigen und unvergesslichen Erfahrung macht.

Das erstmals eingesetzte BOA 2.0 Tonsystem (Bregenz Open Acoustics) besteht aus 29 neu errichteten Lautsprecher-Masten, die in je drei Hörebenen mit K&F SPECTRA 212 (Convertible Array Speakers) und eigens für diesen Einsatz konfigurierten K&F CA 1001 CX Koaxial-Systemen bestückt sind. Zur Ansteuerung und Schaffung eines perfekten 3D Raumklangs hat man sich in Bregenz im Auswahlverfahren am Ende für das elektronische Raumakustiksystem VIVACE von MÜLLER-BBM entschieden.

Ausschlaggebend für die Wahl der Lautsprecher war die besonders gut kontrollierbare Abstrahlcharakteristik der neuen KLING & FREITAG Lautsprechersysteme. Im Vergleich zu anderen Lautsprechern schneidet die SPECTRA 212 bestmöglich ‚nach unten‘ ab, um unterhalb der Lautsprecher eine ruhige Situation herzustellen.

Mit seinem neuen KLING & FREITAG Lautsprechersystem SPECTRA 212 und der speziell für die Bregenzer Festspiele entwickelte CA 1001 CX wurde eine perfekte Lösung für die hohen Maßstäbe an die einzigartige Akustik der Seebühne gefunden.

STIMMEN

„Für die Raumklangerzeugung auf der extrem breiten Tribüne der Seebühne müssen die verwendeten Lautsprecher eine Vielzahl ganz besonderer Qualitätsanforderungen erfüllen. In verschiedenen umfangreichen Vergleichstests sowohl auf der Seebühne als auch in unserem Labor hat sich gezeigt, dass die Kling & Freitag Lösung genau die erforderliche Präzision im Abstrahlverhalten zusammen mit einer sehr schönen Klangqualität erreicht. Dass die hohe Erwartung aus dem Testaufbau von der finalen Installation dann nochmal deutlich übertroffen wurde, war eine sehr schöne Überraschung.“

Gunter Engel
Diplom Physiker, Müller-BBM GmbH

„Die Bregenzer Festspiele scheuten keine Kosten (nämlich stolze 2,5 Millionen Euro), ihr seit 15 Jahren bestehendes und damals revolutionär innovatives Akustik-System „Bregenz Open Acoustics“ BOA rundum zu erneuern und das bisherige Lautsprecher-Band durch 29 auf Pfosten platzierte Lautsprecher zu ersetzen. Was bisher hervorragend klang, tönt nunmehr phänomenal.“

Charles E. Ritterband
klassik-begeistert.de

 

CASE STUDY PDF: DOWNLOAD